Blog

Um Interessenten und Kunden einen Überblick über die Leistungsfähigkeit von trAAAde zu geben publizieren wir nun regelmäßig ein exemplarisches Szenario hier im Internet als Nachrichtenverzeichnis/Blog.

Alle relevanten Ereignisse welche in diesem Szenario generiert werden können Sie in diesem Blog nachlesen.

Aus diesen Nachrichten können Sie z.B. Kaufempfehlungen wahrnehmen oder Anregungen für mögliche Aktienkäufe aufnehmen, auch wenn Sie aktuell keine eigenen Szenarien rechnen – z.B. weil ihnen das aktuell noch zu kompliziert erscheint.
Durch einen regelmäßigen Besuch – oder zumindest, wenn Sie z.B. vorhaben Aktien zu kaufen – können Sie sehr einfach sehen, welche Aktien aktuell nach diesem Szenario empfohlen werden.
Ausserdem gibt die Anzahl der pro Woche oder Monat generierten Kauf- oder Verkaufsignale einen Überblick über den Gesamttrend der Märkte.

Für den Blog gelten wie für unsere Software die trAAAde Grundprinzipien:

  1. Es sind keine Empfehlungen aufgrund von Nachrichten oder Fundamentalwerten: Unser Prinzip ist: Wir kaufen Aktien, wenn Sie steigen (Trendfolge). Ob die Aktie steigt WEIL die Fundamentalwerte gut sind oder WEIL gerade gute Nachrichten publiziert wurden ist uns zunächst egal. Hauptsache, die Aktie steigt.
  2. Die Berechnungsmethoden sind anhand der Historienwerte geprüft. Wir behaupten: Wenn dieses Handelsverhalten in der Vergangenheit z.B. einen Jährlichen Gewinn von 40% gebracht hat, halten wir es für wahrscheinlich, dass dies in der Zukunft zumindest ähnlich sein wird. Wichtig für den Erfolg ist das konsequente Handeln nach dem Szenario.
  3. Die Berechnungsmethoden sind transparent und für jeden unmittelbar mit dem trAAAde Softwarepaket selbst in der kostenlosen Freeware-Version nachvollziehbar. Wir haben keine „geheimen“ Berechnungsmethoden und Algorithmen welche wir nicht verraten wollen. Im Gegenteil: Wir wollen animieren, eigene Methoden auszuprobieren und die persönlich besste Strategie zu finden.

Kleingedrucktes:
Unter „allen relevanten Ereignissen“ verstehen wir Kauf- und Verkaufssignale welche nach unserem Beispielszenario berechnet wurden.
Das Beispielszenario generiert ein Kaufsignal wenn der gleitende Durchschnitt von 200 Tagen nach oben durchbrochen wird und für mindestens 5 Tage darüber verbleibt.
Ein Verkaufssignal wird generiert wenn die 200 Tage Linie nach unten geschnitten wird.
Das Kaufsignal wird nicht ausgegeben wenn innerhalb von 14 Tagen davor ein Verkaufssignal generiert wurde.
(Unterdrückung alternierender Signale.)

Lesen Sie außerdem unbedingt unseren Haftungsausschluß.

Zur Startseite des Blogs